Innduktionsgeneratoren

Der Generator ist die Energiequelle für die induktive Erwärmung. Die richtige Auswahl des Generators ist entscheidend für den Erfolg der Erwärmung. Es gibt Mittelfrequenz-, Hochfrequenz und Mehrfrequenzgeneratoren in unterschiedlichen Leistungsklassen von 5-1.000 kW. 


Bei Ihrer Prozessentwicklung wird der Generator richtig ausgelegt, damit Sie optimal arbeiten können.


Sie brauchen einen Generator zur Überbrückung eines Ausfalls oder um ein neues Projekt bei Ihnen auszuprobieren? Dafür stehen Ihnen mehrere Leihgeräte zur Verfügung.

 

Generatortypen


Induktionsgeneratoren mit Mittelfrequenz

Induktionsgeneratoren mit einer Mittelfrequenz werden gern genutzt, um die Wärme tief ins Bauteil zu bringen. Oftmals dienen diese Generatoren auch zum Anlassen. Die Leistungsklasse wird während der Prozessentwicklung für Ihr Bauteil bestimmt und erspart Ihnen die Ausgaben für zu groß dimensionierte Generatoren.

Sie können sehr einfach die Leistung und die Zeit der Erwärmung auf dem Display des Induktionsgenerators eingeben. Solch ein Programm können Sie direkt speichern, sodass unabhängig vom Bediener der Prozess ausgeführt werden kann.

Eine direkte Überwachung oder Steuerung der Temperatur erfolgt über den Induktionsgenerator. Dieser verfügt über eine Schnittstelle für ein Pyrometer.

Gerade für Anwendungen, bei denen der Bediener beide Hände für das Werkstück benötigt, kann ein Fußtaster zum Programmstart verwendet werden.


Induktionsgenerator mit Hochfrequenz

Induktionsgeneratoren mit einer Hochfrequenz sind ideal, um die Wärme nur oberflächlich ins Bauteil zu bringen. Die genaue Leistungsklasse und die ideale Frequenz wird während der Prozessentwicklung für Ihr Bauteil bestimmt. Das erspart Ihnen die Ausgaben für überdimensionierte Generatoren.

Die einfache Eingabe der Leistung und der Zeit für die Erwärmung Ihres Werkstücks können Sie direkt auf dem Display des Induktionsgenerators eingeben. Diese Programme können Sie speichern, sodass unabhängig vom Bediener der Prozess ausgeführt werden kann.

Die Überwachung oder Steuerung der Temperatur läuft über den Induktionsgenerator. Dieser verfügt über eine Schnittstelle für ein Pyrometer.

Gerade für Anwendungen, bei denen der Bediener beide Hände für das Werkstück benötigt, kann ein Fußtaster zum Programmstart verwendet werden.


Mobiler Induktionsgenerator

Mobile Generatoren können in unterschiedlichen Leistungsklassen und Frequenzbereichen ausgelegt werden. Die Bestimmung der benötigten Leistung und Frequenz  erfolgt in der Prozessentwicklung

Mobile Generatoren eignen sich besonders, wenn  Sie an schwer zugänglichen Bereichen Ihres Werkstück induktiv erwärmen wollen. Teilweise werden damit ganze Bereiche abgefahren.  Die Rollen ermöglichen die einfache Positionierung des Generators.

Die Leistung und die Zeit der Erwärmung stellen Sie bequem am Display des Induktionsgenerators ein. Solche Programme können Sie speichern, sodass jeder Bediener dasselbe Programm nutzen kann. Das gewährleistet die gleichbleibende Qualität des Prozesses.

Bei Bedarf können Sie ein Pyrometer zur Temperaturüberwachung oder Steuerung nutzen. Dafür verfügt der Induktionsgenerator über eine entsprechende Schnittstelle.


Induktionsgenerator 

mit Mehrfrequenz

Jeder Frequenzbereich hat seine Vorteile. Mit Mehrfrequenzgeneratoren können die jeweiligen Vorteile gezielt genutzt werden. Dabei ist zu unterscheiden, ob der Induktionsgenerator zwar mit mehreren Frequenzen arbeiten kann, aber jeweils nur eine davon nutzt oder ob der Induktionsgenerator die Frequenzen vermischen kann. So genannte Mischfrequenzgeneratoren nutzen prozentual die Leistung von Hoch- und Mittelfrequenz. Für diese Anwendungen muss eine exakte Prozessentwicklung durchgeführt werden, um das genaue Verhältnis zu ermitteln.


Induktionsgeneratoren als Leihgeräte

Nach erfolgreicher Prozessentwicklung, wo die optimale Leistung und Frequenz bestimmt wurde, möchte viele Kunden die Induktionsgeneratoren bei sich in der Produktion über einen Zeitraum testen. Dazu stehen Ihnen verschiedene Induktionsgeneratoren zur Verfügung. Die Generatoren können wochenweise geliehen werden.

In manchen Fällen geht nach etlichen Jahren, trotz egelmäßiger Wartung, ein Induktionsgenerator kaputt. Oftmals muss hier sehr schnell Ersatz her, damit Ihre Produktion weiterlaufen kann. Für solche Notfälle sind Leihgeneratoren die ideale Lösung zur Überbrückung der Zeit, bis ein neuer Induktionsgenerator bei Ihnen ist.